Vereinssatzung des Neuenkruger Turnerbundes e.V.

 

1.      Name, Sitz und Rechtsform

Der Neuenkruger Turnerbund e.V. hat seinen Sitz in Neuenkruge und ist in das Vereinsregister eingetragen.

2.      Zweck des Vereins

Der Verein bezweckt die Förderung der Leibesübungen und der Jugendarbeit auf der Grundlage der Gemeinnützigkeit und des Amateurgedankens. Er ist politisch und konfessionell neutral und verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke  im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenverordnung.

3.      Mitgliedschaft und Beiträge

Mitglied des Vereins kann jeder werden, der den Zweck des Vereins als für sich verbindlich anerkennt.

Stimmberechtigt ist jedes Mitglied, welches das 18. Lebensjahr vollendet hat.

Zur Deckung der Kosten werden von den Mitgliedern Beiträge erhoben, deren Höhe die Hauptversammlung festlegt. Die Beitragspflicht beginnt mit dem Halbjahr, indem das Mitglied seinen Beitritt erklärt.

4.       

Die Mittel des Vereins dürfen nur für satzungsgemäße Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus den Mitteln des Vereins.

5.

Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergünstigungen begünstigt werden.

6.      Aufnahme und Austritt

Die Aufnahme erfolgt durch eine schriftliche Beitrittserklärung. Mit dieser Beitrittserklärung wird die Satzung des Vereins anerkannt.

Der Austritt aus dem Verein muss durch eine schriftliche Austrittserklärung erfolgen und wird zum Ende des Halbjahres wirksam.

Sowohl die Beitrittserklärung als auch die Austrittserklärung sind dem 1. Vorsitzenden zu übermitteln.

7.      Ausschluss aus dem Verein

Der Vorstand kann ein Mitglied ausschließen, wenn es:

a)      mit seinem Beitrag ein Jahr im Rückstand ist und nach schriftlicher Aufforderung nicht innerhalb von 4 Wochen eine Zahlung leistet.

b)      sich wiederholt innerhalb und außerhalb des Vereins unsportlich und unehrenhaft verhält.

Dem Ausgeschlossenen sind die Gründe der Ausschließung schriftlich mitzuteilen. Er kann binnen 14 Tagen nach Mitteilung der Entscheidung der Hauptversammlung einberufen. Die Hauptversammlung kann den Beschluss des Vorstands mit der einfachen Mehrheit der Anwesenden aufheben. Außerdem kann der Vorstand im Fall der Ziffer b) einen mündlichen oder schriftlichen Verweis erteilen.

 

8.      Ehrungen und Auszeichnungen

Auf Antrag des Vorstands können verdiente Mitglieder und Förderer des Vereins durch die Hauptversammlung geehrt werden.

 Die silberne Ehrennadel wird allen Mitgliedern verliehen, die

a)      mindestens 25 Jahre dem Verein angehören, oder

b)      besondere sportliche Leistungen gezeigt haben, oder

c)       sich um den Verein verdient gemacht haben.

Die goldene Ehrennadel erhält, wer das 60. Lebensjahr vollendet hat und 30 Jahre dem Verein angehört.

9.      Gliederung des Vereins

Der Verein ist in Abteilungen gegliedert. Die Mitglieder der Abteilungen wählen den Abteilungsleiter, der von der Hauptversammlung bestätigt wird.

Die Abteilungen regeln ihre Angelegenheiten, soweit sie nicht in den Aufgabenbereich des Vorstands gehören oder durch die Finanzordnung festgelegt sind, in eigener Verantwortung.

10. Verwendung der Vereinseinrichtungen

Die Einrichtungen des Vereins dürfen nur für Zwecke des Vereins, nicht aber für gewerbliche Zwecke verwandt werden.

11. Organe des Vorstands

Organe des Vorstands sind:

a)      der Vorstand ( 1. und 2. Vorsitzender, Kassenwart)

b)      der erweiterte Vorstand ( Schriftwart, Sportwart, Jugendwart und Abteilungsleiter; sowie gewählte Ehrenvorsitzende und die Vorsitzenden eventuell gebildeter Ausschüsse)

c)       die Hauptversammlung

 

12. Wahlen

Die Mitglieder des Vorstands und des erweiterten Vorstands werden alle 2 Jahre von der Hauptversammlung gewählt, bzw. nach vorheriger Wahl durch die jeweilige Abteilung bestätigt.

 

13. Aufgaben und Rechte des Vorstands

Der Vorstand führt die Geschäfte des Vereins nach den Bestimmungen der Satzung und den Beschlüssen der Hauptversammlung. Er vertritt den Verein nach innen und außen, hat das Aufsichtsrecht über alle Abteilungen und erstattet der Hauptversammlung Bericht.

Der Vorstand beruft die Mitgliederversammlungen, die Hauptversammlungen, die außerordentlichen Hauptversammlungen und den erweiterten Vorstand ein.

Falls nach seiner Meinung erforderlich, kann er auch Versammlungen der Abteilungen anberaumen.

Die rechtsgeschäftliche Vertretung des Vereins im Sinne des § 26 BGB steht nur dem Vorstand zu.

Vertretungsberechtigt ist der 1. Vorsitzende mit einem weiteren Vorstandsmitglied.

Ist der 1. Vorsitzende verhindert, so ist der 2. Vorsitzende zusammen mit dem Kassenwart vertretungsberechtigt.

 

14. Aufgaben des erweiterten Vorstands

Der erweiterte Vorstand unterstützt den Vorstand bei seinen Aufgaben. Er wird vom Vorstand einberufen. Eine Sitzung des erweiterten Vorstands muss dann stattfinden, wenn die Hälfte seiner Mitglieder dies beim Vorstand beantragt.

Zu den Aufgaben gehören:

a)      die Aufstellung des jährlichen Haushaltsplans

b)      die Beschlussfassung über eine Finanzordnung

c)       die Beschlussfassung über die Bildung von Ausschüssen

d)      die Koordinierung der sportlichen und Verwaltungsaufgaben

 

15. Die Hauptversammlung

Die Beschlüsse der Hauptversammlung werden von den stimmberechtigten Mitgliedern des Vereins gefasst. Die Befugnisse der Hauptversammlung sind:

1.       die Entgegennahme der Jahresberichte des Vorstands und des erweiterten Vorstands

2.       die Entlastung des Vorstands und des erweiterten Vorstands

3.       alle 2 Jahre werden die Mitglieder des Vorstands und des erweiterten Vorstands von der 
Hauptversammlung gewählt.

4.       die Wahl von 2 Kassenprüfern (alle 2 Jahre, einer scheidet bei der nächsten Wahl aus).

5.       die Festsetzung des Haushaltsplans und der Mitgliedsbeiträge

6.       die Beschlussfassung über Ausgaben, die eine Höhe von 25% des Jahresbeitragsaufkommens übersteigen und die Kreditaufnahmen, die die Hälfte der Jahresbeitragseinnahmen übersteigen. Die Beschlussfassung über Ankauf, Verkauf und Belastung des unbeweglichen Vereinsvermögens.

7.       die Beschlussfassung über die Veränderung der Satzung und die Auflösung des Vereins.

8.       die Beschlussfassung über größere Veranstaltungen.

9.       die Beschlussfassung über Anträge.

10.   die Beschlussfassung über Ehrungen und Auszeichnungen.

Die Beschlüsse der Hauptversammlung werden in einem Protokoll festgehalten, das am Ende der Versammlung verlesen und nach Ausfertigung vom Vorstand beurkundet wird. Anträge zur Hauptversammlung sind spätestens 3 Tage vorher beim Vorstand einzureichen.

Die ordentliche Hauptversammlung findet in der Regel am Anfang eines Jahres statt. Außerordentliche Hauptversammlungen werden vom Vorstand nach Bedarf einberufen. Ihre Einberufung muss außerdem binnen 2 Wochen erfolgen, wenn mindestens 20 % der stimmberechtigten Mitglieder dies schriftlich unter Angabe von Gründen beantragen.

Der Zeitpunkt der Hauptversammlung ist spätestens eine Woche vorher durch Anschlag im Vereinslokal sowie durch Anzeige in der Nordwest Zeitung bekannt zu geben.

 

16. Beschlussfassung in den Organen des Vereins

Alle Beschlüsse des Vorstands, des erweiterten Vorstands, der Hauptversammlung und einer Mitgliederversammlung erfolgen mit einfacher Stimmenmehrheit der anwesenden Mitglieder.

 

17. Das Geschäftsjahr

Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

 

18. Satzungsänderungen, Auflösung und Fusion

Änderungen dieser Satzung, die Auflösung des Vereins oder die Fusion mit anderen Sportvereinen können von der Hauptversammlung nur mit ¾ der Stimmen der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder beschlossen werden. Bei der Beschlussfassung über die Auflösung des Vereins muss außerdem die Hälfte aller stimmberechtigten Vereinsmitglieder anwesend sein. Derartige Anträge müssen vorher auf der Tagesordnung gestanden haben.

Die Auflösung oder Aufhebung des Vereins oder bei Wegfall seines bisherigen Zwecks fällt das Vermögen des Vereins an die Gemeinde Wiefelstede, die es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige, vornehmlich sportliche Zwecke zu verwenden hat.

 

Neuenkruger Turnerbund e.V.

to Top of Page